"Ich habe mich getraut und das war gut so!"

 Günther Maria Halmer über Feste Dritte Zähne an einem Tag

Herzlich Willkommen im Implantatzentrum Dresden

Im AllDent Implantatzentrum Dresden begleiten wir Sie auf dem Weg zu Ihrem Implantat; von der ersten Untersuchung bis hin zur Nachsorge. Unser Expertenteam besteht aus Oralchirurgen, Implantologen, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen und Prothetikern.  Bei weit über 1.000 Eingriffen im Jahr in unseren AllDent Praxen ist Routine und Erfahrung garantiert.  Uns ist es ein besonderes Anliegen, für jeden Patienten ein faires und nachvollziehbares Angebot zu erstellen. Unsere hohen Qualitätsansprüche stehen dabei an oberster Stelle.

 

Unkomplizierte Behandlung
Beratung und Therapie halten wir einfach und verständlich.

 

Hochwertiger Zahnersatz
Erfahrene Spezialisten und erstklassiger Zahnersatz aus dem hauseigenen Dentallabor.
 

5 Jahre Garantie
Auf unsere Zahnimplantate und die aus einer Neubehandlung entstehenden Kosten.
 

Attraktive Preise
Unsere Preise sind transparent und ohne überraschende Gebühren oder versteckte Kosten.

Günther Maria Halmer berichtet von seinen Erfahrungen mit Zahnimplantaten

 

 

Ich habe mich getraut und das war gut so!

Günther Maria Halmer, Schauspieler

  • "Bei uns bekommen Sie ganz unkompliziert
    und schnell das gute Gefühl fester Zähne zurück –
    und das zu günstigen und transparenten Preisen!"

  • "Mithilfe von 3D-Röntgenbildern und High-Tech
    Geräten können Zahnimplantate bei uns in einem
    kleinen Eingriff gesetzt werden."

  • "Bei uns gibt es alles unter einem Dach -
    so können einfache Fälle innerhalb von
    zwei Tagen behandelt werden."

  • "Eine Vollnarkose ist für unsere Eingriffe
    nicht notwendig - wir behandeln im Dämmerschlaf,
    da spüren Sie genauso wenig."

  

Haben Sie Fragen?

Unsere Spezialisten für Oralchirurgie beantwortet Ihnen schnell und unkompliziert Ihre Fragen

  • "Ich muss mich nicht mehr hinter
    meinem Oberlippenbart verstecken"

  • "Dank eines Sofortimplantats war ich
    am nächsten Tag wieder im Büro"

  • "Es ist ein ganz neues Lebensgefühl"

  • "Ich kann wieder mit einem Lächeln
    auf mein Skateboard steigen"

  • "Endlich kann ich wieder sorglos
    sprechen und essen."

  • "Die Implantate sehen aus wie
    echte Zähne und fühlen sich auch so an"

Zu festen dritten Zähnen in drei Schritten

Es gibt verschiedene Gründe für ein Implantat. Sei es ein Unfall oder eine fortgeschrittene Zahnerkrankung, wir finden mit Ihnen gemeinsam den richtigen Weg, einen oder mehrere Zähne zu ersetzen. Die Behandlung im Implantatzentrum Dresden ist nach einem bewährten Ablauf strukturiertin drei Schritten ab, nachdem die  die Ausgangslage begutachtet und dokumentiert ist. Zusammen mit unseren Zahnärzten, den Spezialisten und Labortechnikern arbeiten wir Hand in Hand, um einen effizienten Ablauf zu gewährleisten.

1. Beratung

Um einen ausführlichen und genauen Befund zu ermöglichen wird Ihr Gebiss im ersten Schritt mit unserem DVT-Gerät geröntgt. Anhand der 3-D-Aufnahme kann der behandelnde Zahnarzt  sehr exakt diagnostizieren und planen. Danach können Therapie, Zeitrahmen und Kosten festgelegt werden. Bei wenig komplexen Fällen kann unter Umständen ein Kostenvoranschlag direkt mitgenommen werden.

2. Durchführung

Um eventuell auftretende Entzündungen vorzubeugen, wird vorab ein Antibiotikum verabreicht. Die Stelle im Kiefer wird in der Regel nur örtlich betäubt, sodass  das Implantat schnell und  schmerzfrei gesetzt werden kann

3. Pflege

Etwa eine Woche nach dem Einsetzen des Implantats findet Ihre Nachuntersuchung statt. Regelmäßige zahnärztliche Checks und Professionelle Zahnreinigungen tragen dazu bei, dass das Implantat  eine langfristige Lösung für festen Zahnersatz darstellt. Auch Sie können das Ergebnis durch Pflege und eine vorbildliche Mundhygiene wesentlich positiv beeinflussen.

Was kostet eine Zahnimplantation im AllDent Zahnzentrum?

Leider können wir Ihnen keine Faustformel für den Preis einer Implantation nennen. Das Zusammenspiel verschiedener Faktoren, wie die Beschaffenheit Ihres Kieferknochens und beispielsweise die Wahl des Implantatherstellers, machen die Kosten sehr variabel. Der große Vorteil einer Behandlung im AllDent Implantatzentrum Dresden ist, dass wir alle Prozesse,  Zahnärzte, Spezialisten und das Zahnlaborunter einem Dach haben. Sie behalten jederzeit den Überblick. Die hohe Anzahl unserer Behandlungen ermöglicht es uns, besonders preiswerte Angebote machen zu können.

Auf welche Hersteller setzt AllDent?

AllDent arbeitet eng mit den besten Herstellern im deutschsprachigen Raum zusammen. Auf der rechten Seite finden Sie eine Auswahl. Wir verfügen über einen großen Erfahrungsschatz, nutzen ausschließlich sichere Behandlungsmethoden und nur die besten Materialien. Daher geben wir Ihnen auch gerne eine Garantie von fünf Jahren auf eine Implantatbehandlung.

5 Jahre Garantie

Produktinformationen von einigen bei AllDent verwendeten Implantaten

(Liste nicht abschließend)

 

Die häufigsten Fragen

Was ist ein Zahnimplantat?

Der Begriff Implantat leitet sich aus dem lateinischem Wort implantare ab, was einpflanzen bedeutet, ab. In den Kiefer wird eine künstliche Zahnwurzel aus Keramik oder Titan eingesetzt. Sichtbar ist am Ende nur die Implantatkrone. Diese wird  mit Hilfe eines Verbindungsteils befestigt, welches Implantat-Aufbau oder Abutment genannt wird.

Zahnimplantationen gibt es  mittlerweile seit 25 Jahren. Seit über zehn Jahren zählen sie zu den Standardbehandlungen in der Zahnmedizin.

Warum ist ein Zahnimplantat eine gute Lösung?

Ein Zahnimplantat ersetzt langfristig einen fehlenden Zahn. Die benachbarten Zähne werden dabei nicht beschädigt. Die natürliche Belastung des Kieferknochens bleibt erhalten, wodurch verhindert wird, dass sich der Kieferknochen abbaut. Die Zähne können weiterhin optimal gepflegt werden. Bei größeren Zahnlücken können mehrere Implantate als Halteelement für eine Prothese eingesetzt werden. Neben der Funktionalität ist die Ästhetik ein weiterer, wichtiger Aspekt.

  • Eins-zu-eins-Nachbildung des natürlichen Zahns
  • Ästhetisch und unauffällig in Farbe und Form
  • Extrem lange Haltbarkeit
  • Funktional wie ein natürlicher Zahn
  • Nachbarzähne bleiben erhalten
  • Kieferknochen wird natürlich belastet und baut sich nicht ab
  • Optimale Zahnpflege möglich

Wie der eigene Zahn - nur mit künstlicher Wurzel

Dem Vorbild der Natur folgend

Wie lange hält ein Zahnimplantat?

Bei optimaler Pflege hält ein Zahnimplantat mehrere Jahrzehnte. Durch die gute Verträglichkeit von Titan kann eine Abstoßungsreaktion des Körpers so gut wie ausgeschlossen werden.

Die obersten Gebote für eine lange Haltbarkeit Ihres Implantats sind eine optimierte häusliche Mundhygiene,  regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt und mindestens. zwei Professionelle Zahnreinigungen jährlich. Bei einer vorangegangenen Parodontose, bei Diabetes oder anderen Erkrankungen wird sogar viermal jährlich eine Zahnreinigung empfohlen.

Wichtig sind regelmäßige Checks, damit eventuell auftretende Probleme frühzeitig erkannt und behandelt werden können.

 

Weitere entscheidende Faktoren für die Haltbarkeit eines Zahnimplantats:

  • Gesunde und ausgewogene Ernährung
  • Sorgfältige Mundhygiene
  • Keine Zigaretten und Alkohol

Unklare Begriffe?

Finden Sie eine Erklärung in unserem Fachbegriffs-Lexikon.

Was muss ich vor und nach der Zahnimplantation beachten?

Wir haben Ihnen ein Merkblatt für das empfohlene Verhalten vor einem chirurgischen Eingriff zusammengestellt (Merkblatt zum Herunterladen finden Sie hier).

Auch nach der Behandlung gibt es Verhaltensempfehlungen, die wir für Sie zusammengestellt haben. (Merkblatt zum Herunterladen finden Sie hier).

Ist eine Implantat-Setzung schmerzhaft?

Durch eine Lokalanästhesie lassen sich Schmerzen während der Setzung vermeiden.

Sobald die Betäubung abgeklungen ist, treten unter Umständen leichte Wundschmerzen auf. Diese sind meistens gut auszuhalten, können zusätzlich durch die Einnahme von Schmerztabletten gelindert werden.

Wann ist besondere Beachtung erforderlich?

  • Bei einer Krebserkrankung und einer dafür vorgesehenen Chemotherapie
  • Bei Erkrankungen der Knochen
  • Bei Blutgerinnungsstörungen
  • Bei einer Osteoporose (Einnahme von Bisophonaten)
  • Bei manchen psychischen Erkrankungen
  • Bei nicht ausgewachsenem Kiefer
  • Bei Stoffwechselerkrankungen
  • Bei unzureichender Mundhygiene

Was sind Vorteile von Zahnimplantaten im Vergleich zu Brücken?

Im Gegensatz zu einer Brücke gewährleisten Implantate die volle Funktion eines Zahnes. Neben der Ästhetik wird so sichergestellt, dass die natürliche Belastung des Knochens erhalten bleibt. Durch Zahnlücken entstehen Fehlbelastungen, welche die Kau- und Sprechfunktion,  Kiefer-, Nacken-, und Gesichtsmuskulatur beeinträchtigen können.. Brücken sind vordergründig günstiger, haben aber langfristig Nachteilegegenüber Implantaten (siehe Grafik).

Vorteile im Vergleich zu Brücken sind also:

  • Nachbarzähne werden nicht beschädigt und bleiben erhalten.
  • Die volle Funktion des Zahnes wird gewährleistet.
  • Durch die stabile Befestigung im Kiefer bleibt die natürliche Belastung des Knochens erhalten. Der Kieferknochen baut sich nicht ab.
  • Bei guter Pflege ist eine hohe Langlebigkeit gegeben
  • Die Zahnästhetik ist wiederhergestellt.

Für wen kommt ein Zahnimplantat in Frage?

Ob ein Implantat in Frage kommt, wird bei einem Termin im AllDent Implantatzentrum Dresden abgeklärt. Zuvor sollten  verschiedene Faktoren abgeklärt werden. Bei Vorerkrankungen beraten wir uns mit den dafür zuständigen Fach- und Hausärzten. Dadurch können Komplikationen  so weit wie möglich vermieden  werden.

Ausschlusskriterien können hierbei sein:

  • Bestimmte Immunkrankheiten, Blut- und Stoffwechselstörungen, Diabetes sowie Erkrankungen des Knochens
  • Bestimmte Medikationen, beispielsweise bei Osteoporose oder einer Chemotherapie
  • Tabakkonsum
  • Zahnerkrankungen wie Parodontitis

Was ist eine Periimplantitis?

Der Zahnfleischsaum um das Implantat kann nicht direkt anwachsen. An dieser Stelle dringen Bakterien leicht ein und können Entzündungen verursachen. Schreitet die Entzündung des Gewebes fort und wird nicht behandelt, kann es zum Abbau des Zahnfleischs und des Kieferknochens kommen. Dann spricht man von einer Periimplantitis.

Wie kann man einen Implantatverlust verhindern?

Dem Verlust eines Implantats kann man prophylaktisch entgegensteuern. Allen Maßnahmen vorangestellt ist die eigene Mundhygiene zuhause. Die Reinigung der Zunge mit einem Zungenreiniger und die Reinigung der Zahnzwischenräume mit dafür vorgesehenen Zahnzwischenraum-Bürstchen oder Zahnseide wird dringend empfohlen. Weiter legen wir Ihnen nahe, mindestens zweimal pro Jahr eine Professionelle Zahnreinigung durchzuführen. 

COVID-19 Infos