Ihr Spezialist für Inlays / Onlays in Dresden

Was sind Inlays / Onlays?

Um große kariöse Stellen zu füllen oder wenn möglich Zahnkronen zu vermeiden, verwenden wir im AllDent Zahnzentrum Dresden vorwiegend Inlays & Onlays . Inlays sind Einlagenfüllungen, die außerhalb des Zahnes aus Keramik, Kunststoff oder ganz selten auch aus Gold gefertigt und dann fest verklebt werden. Ist der kariöse Defekt so groß, dass ein kompletter Zahnhöcker davon betroffen ist, sprechen wir von einem Onlay. Das Onlay ist im Grunde nichts anderes als ein sehr großes Inlay.

Wie läuft die Inlay / Onlay Behandlung ab?

Im AllDent Zahnzentrum Dresden erfolgt die Anfertigung von Inlays und Onlays in folgenden Schritten:

Im ersten Schritt wird die Diagnose erstellt und anschließend ein Behandlungsplan entwickelt. Dabei klärt der Zahnarzt den Patienten über die verschiedenen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Behandlungsmethoden auf.

Beim ersten Termin wird zunächst der betroffene Zahn betäubt und anschließend die alte Füllung sowie die Karies vollständig entfernt. Jetzt wird die entstandene Lücke geglättet und eine Abformung von beiden Kiefern genommen. Zum Schluss wird der Zahn durch ein Provisorium verschlossen.

Die Abformung kommt zu unserem hauseigenen Zahntechniker im AllDent Zahnzentrum Dresden, der die benötigte Füllung per Hand anfertigt.

Bei einem weiteren Termin wird das Inlay oder Onlay dann fest im Zahn verklebt. Hierbei achten unsere Zahnärzte besonders darauf, dass sich das Füllmaterial nahtlos in die Bissverhältnisse einfügt. Dies wird bei einem dritten Termin dann erneut überprüft.

Was kostet ein Inlay / Onlay im AllDent Zahnzentrum Dresden?

Siehe Einzelpreise

Wie der eigene Zahn

AllDent Garantie

Inlays erklärt

Warum sind Inlays und Onlays eine gute Wahl?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Füllungen werden Inlays und Onlays außerhalb des Zahns passgenau hergestellt und erst nach vollständiger Aushärtung im Zahn verklebt. So werden beispielsweise Lufteinschließungen vermieden und es ist sichergestellt, dass die Füllmasse den Leerraum vollständig abdeckt. Diese moderne Form der Kariesbehandlung hält deutlich länger als herkömmliche Füllungen. Auch kosmetisch bringen Inlays und Onlays große Vorteile. Wenn Sie gut gemacht sind, kann selbst ein Zahnarzt sie nicht mit bloßem Auge von einem echten Zahn unterscheiden.

Was sind die Vorteile von Inlays oder Onlays?

Inlays und Onlays sind haltbarer, sie machen so gut wie nie Beschwerden und auch kosmetisch sind sie ansprechender als herkömmliche Füllungen. Ist noch ein wenig Zahnmaterial da, sind sie Kronen vorzuziehen. In der Regel besteht das Füllmaterial aus Keramik, selten aus Kunststoff oder Gold. Alle Stoffe haben jedoch zwei Dinge gemeinsam. Sie sind äußerst stabil und es sind so gut wie keine Allergien oder Unverträglichkeiten gegen diese Materialien bekannt.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • äußerste Kaufestigkeit
  • hohe, manchmal sogar lebenslange Haltbarkeit
  • Anfertigung außerhalb des Mundes erlaubt exaktes Arbeiten
  • präzise Nachbildung des eigenen Zahnes in Farbe und Form
  • sehr hohe Verträglichkeit

Wie lange halten Inlays oder Onlays?

Die hochwertigen Materialien und die sorgfältige Fertigung sind entscheidend dafür, dass moderne Inlays und Onlays deutlich länger halten als jede andere Art der Zahnfüllung. Die durchschnittliche Lebensdauer beträgt dabei mehr als 20 Jahre. Dies hängt jedoch von einigen Faktoren ab.

Dazu gehören vor allem die Lage und Größe des Inlays. Je kleiner das Loch ist, desto länger hält die Füllung. Kleine Inlays im Seitenzahnbereich halten meist ein Leben lang. Schwieriger wird es mit großen Onlays im hinteren Backenzahnbereich. Hier ist von den Zahnärzten des AllDent Zahnzentrums Dresden besondere Sorgfalt bei der Fertigung gefordert. Doch auch Sie selbst können einiges für die Erhaltung Ihrer Inlays oder Onlays tun.

Achten Sie auf das, worauf sie beißen. Kugelschreiber und ähnliche Gegenstände gehören nicht in den Mund und für Nüsse gibt es Nussknacker.

Auch auf die richtige Zahnpflege kommt es an. Mehrmals täglich Zähneputzen ist dabei ebenso wichtig wie die Nutzung von Zahnseide oder Interdental-Bürstchen.. Zusätzlich empfehlen wir die regelmäßige Professionelle Zahnreinigung. Wussten Sie, dass wir im AllDent Zahnzentrum Dresden eine eigene Prophylaxe-Abteilung haben?

Gold Inlay

Unklare Begriffe?

Finden Sie eine Erklärung in unserem Fachbegriffs-Lexikon.

Warum Inlays oder Onlays aus Keramik?

Keramik hat sich im Laufe der Jahre immer mehr als Mittel der Wahl in der Zahnheilkunde herausgestellt. Die Gründe sind vielfältig. Zum einen überzeugt Keramik durch eine lange Haltbarkeit und zum anderen ist Keramik sehr verträglich und fügt sich optisch hervorragend in die Zahnreihe ein. Dies umso mehr, weil es farblich an die vorhandene Zahnsubstanz angepasst werden kann. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass sich Keramik nicht verfärbt und weder Kälte noch Hitze an den Zahnnerv weiterleitet.

Neben Gold, das nur sehr selten zum Einsatz kommt, werden Inlays oder Onlays häufig auch aus Kunststoff gefertigt. Das Material ist deutlich günstiger als Keramik, verfärbt jedoch leichter. Aus diesem Grund sollte es nicht im Front- oder Seitenzahnbereich eingesetzt werden. Der verflüssigte Kunststoff härtet erst im Zahn vollständig aus, weshalb er häufig an schwer erreichbaren Stellen zum Einsatz kommt.

Wie werden Inlays und Onlays aus Keramik hergestellt?

Für die eigentliche Herstellung von Keramik-Inlays oder Onlays ist der Zahntechniker zuständig. Dieser bekommt vom behandelnden Zahnarzt einen Abdruck von beiden Kieferhälften und natürlich auch von der zu füllenden Lücke. Das eigentliche Inlay oder Onlay wird dann mittels einer Fräse aus der Keramik geschnitten.

Im Vorfeld wird der Zahnarzt zunächst den betroffenen Zahn untersuchen, das Füllmaterial und die Karies entfernen und die Lücke glätten. Anschließend nimmt er die Abformung vor. Dabei wird die Lücke vermessen und von Ober- und Unterkiefer ein Abdruck genommen.

Warum verwendet man Inlays oder Onlays statt einer Zahnkrone?

In der modernen Zahnheilkunde steht der Erhalt der natürlichen Zahnsubstanz immer an erster Stelle. Bei dem Einsatz einer Zahnkrone jedoch muss stets ein Teil der vorhandenen Zahnsubstanz abgetragen werden, damit die Krone befestigt werden kann.

Aus diesem Grund empfehlen die Zahnärzte im AllDent Zahnzentrum Dresden immer dann ein Onlay statt einer Krone, wenn noch ausreichend eigene Zahnsubstanz vorhanden ist. Mit Präzision und Routine gelingt es, den natürlichen Zahn zu erhalten und ein perfektes Onlay einzusetzen, das von außen nicht als Zahnersatz erkennbar ist.

Wie pflegt man Inlays oder Onlays?

Pflegen Sie Ihre Inlays und Onlays genauso, wie Sie auch Ihre natürlichen Zähne behandeln. Dazu gehört vor allem das regelmäßige Zähneputzen, mindestens zweimal am Tag. Auch der Einsatz von Zahnseide oder Interdental-Bürstchen sollte zur täglichen Routine gehören. Sie sorgen dafür, dass auch die Zahnhälse gesäubert werden und sich nichts in den Zahnzwischenräumen festsetzt.

Lassen Sie darüber hinaus zweimal im Jahr Ihre Zähne im AllDent Zahnzentrum Dresden untersuchen. Die Professionelle Zahnreinigung rundet Ihr Zahnpflegeprogramm ab.

COVID-19 Infos